Barzahlungsverbot von Arbeitslöhnen im Baugewerbe

Seit 1.1.2016 gilt ein steuerliches Abzugsverbot für Barzahlungen von Bauleistungen zwischen Unternehmern (B2B). Übersteigt die Barzahlung den Betrag von EUR 500,-- kann diese Zahlung künftig steuerlich nicht mehr gewinnmindernd geltend gemacht werden. Dabei ist der Begriff „Bauleistung“ sehr weit gefasst.

Barzahlungsverbot von Arbeitslöhnen im Baugewerbe:
Bisher Ende 2015 war es Bauunternehmen gestattet, Arbeitern den Arbeitslohn bar auszuzahlen. Dies ist seit 1.1.2016 nicht möglich, denn dann muss der Arbeitgeber (wenn der Arbeiter über ein Girokonto verfügt bzw. Anspruch auf ein solches hat) den Arbeitslohn unbar auszahlen. Ein Verstoß gegen dieses Barzahlungsverbot stellt eine Finanzordnungswidrigkeit dar und kann mit einer Strafe von bis zu  EUR 5.000,-- geahndet werden. Achtung: Da das Barzahlungsverbot nach § 48 EStG auf die Bauleistungen im Sinne von §19 Abs 1a UStG Bezug nimmt, zählt auch die Büroreinigung zu den „Bauleistungen“, damit ist auch hier von einem Barzahlungsverbot auszugehen.

Abzugsverbot für Barzahlungen von Bauleistungen im B2B-Bereich:
Seit 1.1.2016 sind Barzahlungen für Bauleistungen zwischen Unternehmern ab einem Betrag von EUR 500,-- nicht mehr gewinnmindernd absetzbar. Diese Regelung knüpft an § 82a Einkommensteuergesetz (EStG) an, und betrifft Zahlungen, die ein Auftrag gebender Unternehmer dem beauftragten Unternehmen als Gegenleistung für eine Bauleistung in bar leistet. Übersteigt die Barzahlung EUR 500,--, ist die gesamte Zahlung nach § 20 EStG vom Abzugsverbot umfasst, dabei kommt es auf den wirtschaftlichen Gehalt der Leistung an. Werden jeweils nur Teilzahlungen von unter EUR 500,-- in bar für eine „wirtschaftlich einheitliche Leistung“ geleistet, so ist die gesamte Zahlung für diese Leistung beim zahlenden Unternehmer nicht abzugsfähig.

Der Begriff „Bauleistung“ knüpft wiederum an § 19 Umsatzsteuergesetz (UStG) an, eine solche ist dann gegeben, wenn ein Unternehmer mit der

  • Herstellung,
  • Instandsetzung,
  • Instandhaltung,
  • Änderung,
  • Beseitigung oder
  • Reinigung

eines Bauwerkes beauftragt wird und für die Erfüllung dieser Tätigkeit Subunternehmer hinzuzieht.

 

Ihre Anfrage